Diemitz Biber Camp - TuSG-Ritterhude-Wassersport

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Diemitz Biber Camp

Bildergalerie

Sollte sich eine Person auf den Bildern wiedererkennen und dieses nicht wünschen, werde Ich dieses Bild binnen 24 Stunden entfernen!!!
Das Recht am eigenen Bild: §§ 22/23/24KunstUrhG Info.

Diemitz Biber Camp 2018


Senioren on Tour Frühjahr und Herbst 2018

Unser diesjähriger Standplatz war der Campingplatz am Ferienhof Biber , Diemitz -  nahe der Diemitzer Schleuse. Es ist ein weitläufiger Platz mit vielen naturbelassenen Abschnitten aber auch ausreichend vorhandenen Service -einrichtungen. In der Zeit vom 28.Mai bis  4. Juni machten  Gerd, Eugen, Rolf und ich dort Station.
Nachdem wie im vergangenen Herbst vom Unwetter an der Mittelelbe nach Hause getrieben wurden, ging es diesmal in die andere Richtung. Es war zwar nicht voraussehbar aber wir befanden uns am Anfang eines denkwürdigen Sommers.
Begünstigt durch die zentrale Lage des Platzes wurde eine endlose Anzahl von Seen befahren. Bedingt durch das hochsommerliche Wetter  könnte man die Touren auch als , Badefahrten ,  bezeichnen. Insgesamt kamen so nur 79 Km bei 6 Tagen auf die Uhr.
Mit der Erinnerung an einen phantastischen Hochsommer starteten wir wieder am 1.10.2018 in Richtung   Campingplatz  Sternberger Seenland am Luckow- See als Startplatz für eine Warnowfahrt  in mehreren Etappen ab Zaschendorf  bis vor die Tore Rostocks. Kurz nach unserer Ankunft und Bezug eines Bungalows auf dem CP wechselte  das Wetter und es wurde ungemütlich windig und kalt. Leider mussten wir unsere geplante erste Etappe ausfallen lassen. Aber…. nicht wetterbedingt sondern mangels Wasser in der Warnow. Eine Folge des Supersommers. Als Ersatz unternahmen wir eine Fahrt auf dem Grossen Sternberger See und angrenzenden Seen. Diese Alternative werden wir aber in respektvoller  Erinnerung behalten. Wind und Wellengang waren mehr als ungemütlich zumal wir letztendlich  die versteckte Einsatzstelle erst nach mehreren Versuchen wiederfanden.

In Folge des schlechten Wetters und der mageren Wasserverhältnisse auf der geplanten Etappe vom Luckow See durch das urige Warnowdurchbruchstal nach Eickhof wurde ein Touristiktag eingelegt den wir zur Stadbesichtigung von Güstrow und Besichtigung des folgenden Standquartiers beim  KC Büstrow benutzten.
Am Donnerstag den 4.10.  wurde programmgemäss die Etappe von Eickhof nach Bützow gefahren. Am Ausgang des Warnowdurchbruchstal war das Flüsschen mehr ein charmantes, nett anzusehendes Wasserspiel als Vorlage für einen Gartenteich. Als Wiedergutmachung für die erlebten Unregelmässigkeiten
wurden wir beim KC , fast geführt wie ein Familienverein, bestens empfangen und umsorgt.
Nach 2 Tagen im dortigen Quartier und einer weiteren Etappe nach Schwaan bezogen wir dort eine Ferienwohnung der Familie Heiden, ein für Kajaken als*****+ zu bezeichnendes Domizil.  Von hieraus führten wir bei endlich angenehmen Wetter unsere beiden folgenden Etappen  nach Papendorf  und Kessin vor den Toren Rostocks durch. Damit waren wir am Ziel der Warnowtour.
Den letzten Tag vor der Heimfahrt nach Ritterhude  benutzten wir für einen Rundgang durch das Zentrum  von Rostock  mit anschliessender Fährfahrt nach Warnemünde . Nach einem Imbiss bei Gosch bekamen wir eine Führung auf dem Seenotkreuzer Arkona der DGzRS am Alten Strom.
Nach abwechslungsreichen Tagen traten wir am 8.Oktober unsere  Rückfahrt  nach Ritterhude an.

Horst Seemann

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü